Gründung und Aufgaben
1. Vorsitzender Günter Brandt

Der Heimat- und Geschichtsverein wurde im Jahr 1987 gegründet. Mit historischen und kulturellen Veranstaltungen, Schriften zur Dorfgeschichte und regelmäßigen Ausstellungen pflegt er die historische Erinnerung im Dorf.

Als zentralen Ort des geschichtlichen Gedächtnisses hat der Verein ein Dorfmuseum in einem alten Bauernhof in der Limesstraße 12 eingerichtet. In mehreren Räumen werden darin die dörflichen Arbeits- und Wohnverhältnisse früherer Zeiten präsentiert. Die Ausstellungsräume sind von März bis Oktober an jedem 2. Sonntag im Monat im Rahmen des Museumscafés von 14.30 bis 18.00 Uhr geöffnet. Führungen können auch separat vereinbart werden. Der Heimat- und Geschichtsverein Ostheim ist Mitglied im Hessischen Museumsverband.

Unterstützen Sie den Verein durch ihre Mitgliedschaft oder durch eine Spende. Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt 25 Euro. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind vom Beitrag befreit.   Mitgliedsantrag

Bankverbindung:

VR Bank Main-Kinzig-Büdingen, IBAN: DE31 5066 1639 0000 0228 88, BIC: GENODEF1LSR

24.11.2022: Vorstandssitzung im Bürgerhof


9.10.2022, ab 14.30 Uhr: Museumscafé im Bürgerhof

Das Team des Museumscafés

Der Heimat- und Geschichtsverein Ostheim e. V. bietet in der historischen Hofreite wieder die leckeren selbst gebackenen Torten und Kuchen, Kaffee und Getränke aller Art im Rahmen eines geselligen Nachmittags an.

Der Vorsitzende Günter Brandt teilt mit: „Unsere Ausstellungen sind geöffnet und können persönlich oder digital besucht werden. Es gibt neue Exponate, die sicherlich äußerst interessant sind. Wir haben die Ausstellungen neu geordnet und freuen uns darauf, sie zeigen zu können. Einige Filme und Bilderserien zeigen vergangene Vereinsausflüge, Museumsfeste und Veranstaltungen. Auf Wunsch werden Führungen durch unsere Ausstellungen durchgeführt. Es wird wohl das letzte diesjährige Museumscafé sein, das wir veranstalten. Die Wettervorhersage ist gut, es soll sonnig werden um die 18° C Wärme, da kann man im Freien noch mal ins Gespräch kommen, sich austauschen und über das Erlebte sinnieren. Wir wollen auch unseren Beitrag für die diesjährige Jubiläumsveranstaltung zur deutschen Wiedervereinigung am 3. Oktober im Ostheimer Bürgerhaus noch einmal Revue passieren lassen. Die dortige Rede des Vorsitzenden Günter Brandt endete mit dem Zitat von Dietrich Bonhoeffer: „Die Ehrfurcht vor der Vergangenheit und die Verantwortung gegenüber der Zukunft geben für das Leben die richtige Haltung“. Auch unsere Arbeit möchten wir in diese Richtung leiten und in dieser Richtung leisten.“


Gefördert durch