Gründung und Aufgaben

Hans-Günter Frech Vorsitzender

Der Heimat- und Geschichtsverein wurde im Jahr 1987 gegründet. Mit historischen und kulturellen Veranstaltungen, Schriften zur Dorfgeschichte und regelmäßigen Ausstellungen pflegt er die historische Erinnerung im Dorf.

Als zentralen Ort des geschichtlichen Gedächtnisses hat der Verein ein Dorfmuseum in einem alten Bauernhof in der Limesstraße 12 eingerichtet. In mehreren Räumen werden darin die dörflichen Arbeits- und Wohnverhältnisse früherer Zeiten präsentiert. Die Ausstellungsräume sind von März bis Oktober an jedem 2. Sonntag im Monat im Rahmen des Museumscafés von 14.30 bis 18.00 Uhr geöffnet. Führungen können auch separat vereinbart werden. Der Heimat- und Geschichtsverein Ostheim ist Mitglied im Hessischen Museumsverband.

Unterstützen Sie den Verein durch ihre Mitgliedschaft oder durch eine Spende. Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt 25 Euro. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind vom Beitrag befreit.   Mitgliedsantrag

Bankverbindung: VR Bank Main-Kinzig-Büdingen, IBAN: DE31506616390000022888, BIC: GENODEF1LSR

Nächste Vorstandssitzung:

27.11.2018, 19.30 Uhr im Dorfmuseum6.3.2018, 19.30 Uhr im Wohnzimmer

Nächste Veranstaltungen:

Weihnachtsmarkt im Bürgerhof

Neuerscheinung zur regionalen Geschichte:
Sabrina Rutner: „Die deutsche Frau trägt ein deutsches Korsett.“ Werbeanzeigen im Hanauer Anzeiger während des Ersten Weltkriegs. Lit Verlag, Berlin 2018, € 19,90, ISBN 978-3-643-14153-8

Das Buch kann über den Geschichtsverein bezogen werden. Bestellungen bitte an: Jürgen Müller

Sonderausstellung 4.–22. November 2018:
„Liebe Eltern, ich will euch mitteilen, daß ich hier verwundet liege…“ – Schicksale Ostheimer Soldaten im Ersten Weltkrieg