Soeben erschienen:

Karl Wilhelm Castendyck:

Kriegschronik der evangelischen Pfarrei Eichen-Erbstadt 1914–1918. Hrsg. v.  Jürgen Müller unter Mitwirkung v. Katja Alt und Friederike Erichsen-Wendt. (Quellen und Forschungen zur hessischen Geschichte, Bd. 176.) Marburg/Darmstadt 2017, 244 Seiten, 28,00 €.

Das Buch enthält eine ausführliche Schilderung des Alltags in den beiden Dörfern Eichen und Erbstadt unter den Bedingungen des Ersten Weltkriegs aus der Sicht des Dorfpfarrers. Die öffentliche Buchvorstellung findet am 18. November 2017 um 19.00 Uhr in der Kirche in Eichen statt.

Ausführliche Informationen: Flyer

Vorbestellungen bitte an: juergen.mueller@jm-geschichte.de


Neu zum 30-jährigen Jubiläum des Heimat- und Geschichtsvereins:

Jubiläumsfestschrift mit vielen Bildern aus dem Dorfmuseum und zu den Veranstaltungen des Vereins. Das Heft umfasst 44 Seiten und wird kostenlos abgegeben. Es ist erhältlich im Dorfmuseum beim nächsten Museumscafé am 2. April oder bei den folgenden Museumscafés jeweils am 2. Sonntag eines Monats.

 

 

 

 


buch-ostheim-2016
Ostheim – Ein Dorf im Wandel der Zeit. Bilder aus 100 Jahren.

Der mit vielen historischen und aktuellen Fotos illustrierte Band zeigt, wie sich das Dorf seit Beginn des 20. Jahrhunderts entwickelt hat. 163 Seiten, 170 teils farbige Abbildungen, 2. Auflage September 2016, Preis: 13,80 €.

In Kürze in 3. Auflage erhältlich.

Das Buch kann im Kiosk Hartenfeller und in Kollers Kleinem Kaufhaus sowie im Dorfmuseum erworben werden.

 


Die nachfolgenden Schriften können im Dorfmuseum erworben oder per E-Mail (h.pieh@geschichtsverein-ostheim.de) bestellt werden.
Der Versand erfolgt versandkostenfrei gegen Vorkasse.

landgemeindenHessische Landgemeinden im Ersten Weltkrieg 1914-1918.
Hrsg. v. Heinrich Pieh, Jürgen Müller und Katja Alt. CoCon Verlag, Hanau 2014, 237 Seiten, ISBN 978-3-86314-260-5, 9,80 €

Der Begleitband zur gleichnamigen Ausstellung, die 2014 in Nidderau stattfand, behandelt den Kriegsalltag in den Dörfern der Region Main-Kinzig, das Schicksal der Soldaten, die materielle und emotionale Unterstützung aus der „Heimat“, die Versorgung der Verwundeten in den Lazaretten und die Begegnung mit den ausländischen Kriegsgefangenen in den Dörfern.


publ_postkriegDer innerdeutsche Postkrieg. Von der Besatzungszeit bis zur Deutschen Einheit 1945-1990. Eine Ausstellung des Heimat- und Geschichtsvereins Ostheim. Erarbeitet von Hans-Günter Frech. Ostheim 2015, 16 Seiten, 1,00 €

Die Begleitbroschüre zur Ausstellung dokumentiert in zahlreichen farbigen Abbildungen die Auseinandersetzungen im Postwesen zwischen den beiden deutschen Staaten.


publ_diamantschleiferDie Ostheimer Diamantschleifer.
Eine Ausarbeitung von Dr. Wilfried Carl.
Ostheim 2014, 2,50 €

publ_chronikChronik Ostheim. Ein Stadtteil von Nidderau im Jahr 2000. Hrsg. von der Stadt Nidderau aus Anlass der 1150-Jahrfeier. Nidderau 2000. 304 S.

 

 

 

 

 


Wir weisen ferner hin auf  die Jubiläumsschrift des Fußballclubs Ostheim, die von Frank Wagner herausgegeben wurde. Sie kann über folgende Mailanschrift bestellt werden: bembelmonster(at)gmx.de

SPORT FREUNDE. Die über 100-jährige Geschichte des Fußball-Clubs „Sportfreunde“ 1924 Ostheim. 124-seitiges Jubiläumsjournal im DIN-A4 Format anlässlich des 90. Vereinsjubiläums am 17. Juni 2014. Preis: 5,00 €.

Erstmalig wird die Ostheimer Fußball Geschichte detailliert über den Zeitraum von über 100 Jahren chronologisch mit vielen Bildern und Informationen dargestellt.