Im 18. Jahrhundert gab es in Ostheim einen Orgelbauer: Johann Georg Zinck (1715–1785?) entstammte der Orgelbauerfamilie Zinck. Er baute in der Region mindestens 26 Orgeln, darunter die Orgeln in Ostheim (1741), Altenhaßlau (1752), Dietzenbach (1754), Kesselstadt (um 1760), Schlüchtern (1765), Ranstadt (1770), Büdesheim (1771), Oberdorfelden (1771) und Rüdigheim (1789). Die Orgel in Rüdigheim ist teilweise noch erhalten, von den Orgeln in Kesselstadt (Ev. Friedenskirche) und Büdesheim ist der Prospekt erhalten.