♦ ♦ ♦ ♦ ♦  2017 – 30 Jahre Heimat- und Geschichtsverein  ♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Gründung und Aufgaben                           Neues Ostheim-Buch

Hans-Günter Frech Vorsitzender

Der Heimat- und Geschichtsverein wurde im Jahr 1987 gegründet. Mit historischen und kulturellen Veranstaltungen, Schriften zur Dorfgeschichte und regelmäßigen Ausstellungen pflegt er die historische Erinnerung im Dorf.

Als zentralen Ort des geschichtlichen Gedächtnisses hat der Verein ein Dorfmuseum in einem alten Bauernhof in der Limesstraße 12 eingerichtet. In mehreren Räumen werden darin die dörflichen Arbeits- und Wohnverhältnisse früherer Zeiten präsentiert. Die Ausstellungsräume sind von März bis Oktober an jedem 2. Sonntag im Monat im Rahmen des Museumscafés von 14.30 bis 18.00 Uhr geöffnet. Führungen können auch separat vereinbart werden. Der Heimat- und Geschichtsverein Ostheim ist Mitglied im Hessischen Museumsverband.

Unterstützen Sie den Verein durch ihre Mitgliedschaft oder durch eine Spende. Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt 25 Euro. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind vom Beitrag befreit.   Mitgliedsantrag

Bankverbindung: VR Bank Main-Kinzig-Büdingen, IBAN: DE31506616390000022888, BIC: GENODEF1LSR


Aktuelles

4. April 2017: Ein Morgen im Museum

Am 4. April besuchten die Kinder des Betreuungsvereins Ostheim mit ihren Betreuerinnen das Dorfmuseum, wo sie von Hans-Günter Frech und Heinrich Pieh empfangen wurden. In den historischen Zimmern und den Ausstellungen zu Landwirtschaft und Handwerk gab es viel zu entdecken und viel zu fragen: Wie wurden die Kartoffeln auf dem Feld geerntet? Was passierte bei der Hausschlachtung? Wie arbeiteten die Schuster, Schreiner und Wagner? All das und vieles andere wurde anhand der alten Maschinen, Werkzeuge und Geräte erklärt. Den Kindern und auch den Betreuerinnen und Betreuern hat der Morgen im Museum viel Spaß gemacht. Sie wollen bald wiederkommen.


17. März 2017: Ehrung für Heinrich Pieh
Heinrich Pieh
Verleihung der Medaille für Heimatpflege und Geschichtsforschung 2017 durch die 1. Kreisbeigeordnete Susanne Simmler

Seit der Gründung im Jahr 1987 wurde der Verein von Heinrich Pieh als 1. Vorsitzender geleitet. Drei Jahrzehnte lang hat er mit unermüdlicher Energie die Entwicklung des Vereins und insbesondere die Einrichtung eines Dorfmuseums vorangetrieben. In Anerkennung seiner großen Verdienste wurde Heinrich Pieh am 13. Februar 2017 die Medaille des Main-Kinzig-Kreises für außergewöhnliche Leistungen auf dem Gebiet der Heimatpflege und Geschichtsforschung verliehen.

Nach dreißig Jahren hat sich Heinrich Pieh nun entschieden, die Leitung des Vereins in jüngere Hände zu geben. Auf der Mitgliedersammlung am 17. März 2017 wurde Hans Günter Frech zu seinem Nachfolger als Vorsitzender gewählt, Heinrich Pieh wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Die Mitglieder danken Heinrich Pieh für seine überaus erfolgreiche Tätigkeit und freuen sich, dass er dem Verein im erweiterten Vorstand weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen wird.

Nächste Veranstaltung:

25. Juni 2017, ab 11.00 Uhr  Museumsfest

Nächste Vorstandssitzung:

20. Juni 2017, 19.30 Uhr im Wohnzimmer